Dorf-Universität Dürnau

   
 

Aktuelles

 
 
 
Home

Dorfuniversität?

Kurse

Abitur

Studium

Studenten

Mitwirkende

Bilder

Presse

Anfrage

Kontakt

Datenschutz

Impressum
 


Neue Kurse
Die Versendung der papiernen Version ist noch in Vorbereitung, hier auf der Website ist aber bereits das neue Kursprogramm einsehbar.
Wer in den neuen Kategorien die Kunst vermisst, sei damit getröstet, dass auch in den jetztigen Angeboten der künstlerische Aspekt nicht zu kurz kommt. Die Erweiterung im Bereich Garten und Landwirtschaft hat sich durch unsere alltäglichen Arbeitsanforderungen ergeben, die nach wie vor die Grundlage für unser Kursangebot sind.

Schule
Nachdem uns zwei “Schüler” zu Weihnachten verlieszen sind die die Bemühungen um eine neue Oberstufe vorübergehend an die Seite gestellt, was noch verständlicher wird, da wir zwei weitere Schüler in die Selbständigkeit entlassen konnten. Mit Hilfe und Unterstützung der Dorfuniversität und der Kooperative werden sie gemeinsam ein Unternehmen gründen. Das Bemühen um die neue Oberstufe ist damit nicht eingestellt und wird sicherlich wiederum aufgegriffen, sobald das Leben eine nächste Gelegenheit bietet. Gegenwärtig sind wir aufgerufen, hier in Dürnau uns mit Fragen um einen Kindergarten zu befassen.

Bau
Mittlerweile werden die Arbeiten im Studentenhaus feiner: Rauputz wird mit Feinputz ergänzt und Bodenbeläge werden ausgewählt. Mit abnehmenden baulichen Anforderungen in der Gärtnerei nimmt die Hoffnung — wieder einmal — auf eine baldige Nutzung des Studentenhauses für unsere Gäste zu.
Nach wie vor würden wir uns immer noch einen Architekten für die weitere Baubegleitung wünschen und haben uns auch auf diesem Gebiet bereits länger doch leider erfolglos bemüht.

Forschung
Einer Anregung folgend sind wir derzeit bemüht, die rhythmischen Verhältnisse unserer Umgebung in ein Bild zu bringen.
Ausgangspunkt auf einem Pol war die mitogenetische Strahlung, angesiedelt im Bereich unterhalb des blauen Lichts, auf der anderen Seite die planetarischen Bewegungen. Für uns ist die Wirkung dieses polaren Schwingungs-Geschehens zunächst in ihrer Wirkung auf das Pflanzenwesen evident. Gegenwärtig bewegen wir uns noch im hypothetischen Raum, suchen noch den Heuhaufen, werden aber sicher zeitnah zu praktischen Versuchen übergehen.
Hinweise und Unterstützung sind selbstverständlich immer willkommen.

Was vorher war